Projekte / Referenzliste

Bauleitplanung und Stadtplanung

B-Plan Erweiterung der Firma Brenntag, Lohfelden

Zeitraum: 2016-2017

Auftraggeber: Brenntag GmbH, Mühlheim an der Ruhr

 

Leistung von BÖF :

Erstellung von Bebauungsplan, Umweltbericht und Grünordnungsplan für die Firmenerweiterung

sowie Verfahrensbetreuung und Durchführung von faunistischen Erfassungen

.......................................................................................

 

B-Plan „Solarpark Lindenberg“

Zeitraum: 2012-2013 und 2015-2016

Auftraggeber: STH Engineering GmbH und Solar Energy A44-LBG Invest GmbH & Co. KG

 

Leistung von BÖF :

Erstellung des Bebauungsplans mit Umweltbericht, Faunistischem Gutachten, Artenschutzbeitrag und

Verfahrensbetreuung für die Anlage eines Solarparks in der Gemeinde Schauenburg

......................................................................................

 

Vorhabenbezogener B-Plan "Neuer Hof"

Zeitraum: 2006-2008 und 2016

Auftraggeber: Firma Klahold

 

Leistung von BÖF :

Erstellung des Bebauungsplans mit Umweltbericht, Ausgleichsplanung und Verfahrensbetreuung

......................................................................................

 

Umweltbericht und Grünordnung zum B-Plan "Jägerkaserne II und III", Stadt Kassel

Zeitraum: 2016

Auftraggeber: Global Conzept

 

Leistung von BÖF :

Erstellung des Umweltberichts und Aussagen zur Grünordnung

......................................................................................

 

B-Plan „Solarpark Bernterode“

Zeitraum: 2015-2016

Auftraggeber: Eyedexe GmbH

 

Leistung von BÖF :

Erstellung des Bebauungsplans mit Umweltbericht für die Anlage eines Solarparks

......................................................................................

 

Grünordnungsplan zum B-Plan "Sternberg"/KellerwaldUhr

Zeitraum: 2015

Auftraggeber: Nationalparkamt Kellerwald Edersee

 

Leistung von BÖF :

Erstellung des Grünordnungsplans und des Umweltberichts für die Errichtung des Naturschutz-

Informationszentrums

......................................................................................

 

B-Plan „Erweiterung Ruheforst Kaufungen“

Zeitraum: 2013-2014

Auftraggeber: Gemeinde Kaufungen/ Stiftsforst Kaufungen

 

Leistung von BÖF :

Erstellung des Bebauungsplans für die Erweiterung des Ruheforsts im Stiftswald

.......................................................................................

 

B-Plan Regenrückhaltebecken Fieseler Werk

Zeitraum: 2012-2013

Auftraggeber: Gemeinde Lohfelden

 

Leistung von BÖF :

Erstellung von Bebauungsplan, Umweltbericht und Grünordnungsplan für das Bauvorhaben Regenrückhaltebecken „Am Fieseler Werk“ sowie Verfahrensbetreuung und Durchführung von faunistischen Erfassungen (Brutvögel, Fledermäuse, Tagfalter, Totholzkäfer)

.......................................................................................

 

B-Plan WEA Langenberg

Zeitraum: 2011-2012

Auftraggeber: Burkhard von Kieckebusch, Schauenburg

 

Leistung von BÖF :

Erstellung von Bebauungsplan, Umweltbericht, FFH-Vorprüfung, Artenschutzbeitrag und Grünordnungsplan sowie Betreuung des Verfahrens für die Errichtung von 3 Windenergieanlagen

Darüber hinaus wurde die notwendige Ökologische Grundlagenerhebung bearbeitet (siehe auch unter ökologische Grundlagenerhebung)

.......................................................................................

 

Städtebauliches Konzept Daspelstraße, Kassel

Zeitraum: 2011

Auftraggeber: Stadt Kassel

 

Leistung von BÖF :

Erarbeitung eines städtebaulichen Entwicklungskonzepts für den Bereich der Daspelstraße in Kassel

  • > mehr

    Vorhaben / Aufgabe:

    Im Auftrag der Stadt Kassel wurde für den Ortsrand des Kassler Stadtteils Harleshausen ein Städtebauliches Konzept erstellt. In dem betroffenen Gebiet stoßen unterschiedliche Nutzungen, Nutzungswünsche und Planungen (Wohnen, Gewerbe, Erholung, Gewässer, Naturschutz) aufeinander sowie eine durch aktuelle Nutzungen und verworfene Planungen überholte planungsrechtliche Situation. Es wurde daher ein Konzept für eine geordnete künftige Entwicklung erarbeitet, die die vielfältigen Belange angemessen berücksichtigt und in verträglicher Weise zusammenführt.

     

    Ablauf:

    • Analyse der Ist-Situation (Realnutzung, Defizite, Qualitäten, Potenziale, Bedarf, aktuell zu berücksichtigende Planungen/übergeordnete Planungen, Wegebeziehungen, rechtliche Grundlagen etc.)

    • Formulierung von Entwicklungszielen

    • Abstimmung der Ziele mit Behörden und Nutzern

    • Untersuchung und Prüfung verschiedener Varianten

    • Erstellung eines Konzeptes mit konkreten Vorschlägen für die planungsrechtliche Umsetzung

.......................................................................................

 

B-Plan "Ruheforst Werraland in Herleshausen"

Zeitraum: 2011

Auftraggeber: Alexis Prinz von Hessen

 

Leistung von BÖF :

Erstellung des Bebauungsplans für die Anlage eines Ruheforstes und Durchführung des Verfahrens in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Herleshausen

Bearbeitung von Artenschutzbeitrag, Grünordnung, Eingriffs-Ausgleichsplanung und FFH-Vorprüfung sowie Verfahrensbetreuung und Erhebung der notwendigen ökologischen Grundlagen

.......................................................................................

 

B-Plan Weimar OT Wolfshausen

Zeitraum: 2009-2013

Auftraggeber: Gringel GmbH

 

Leistung von BÖF :

B-Plan und FNP-Änderung für die Ausweisung öffentlicher Grünanlagen, Gemeinbedarfsflächen und eines Gewerbegebietes am Ortsrand des OT Wolfshausen mit Verfahrensbetreuung

 

BÖF – Büro für angewandte Ökologie und Forstplanung GmbH

Hafenstraße 28   |   34125 Kassel

 

Tel.: 0561 5798930   |   Fax 0561 5798939

IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

  • > mehr

    Vorhaben / Aufgabe:

    Im Auftrag der Stadt Kassel wurde für den Ortsrand des Kassler Stadtteils Harleshausen ein Städtebauliches Konzept erstellt. In dem betroffenen Gebiet stoßen unterschiedliche Nutzungen, Nutzungswünsche und Planungen (Wohnen, Gewerbe, Erholung, Gewässer, Naturschutz) aufeinander sowie eine durch aktuelle Nutzungen und verworfene Planungen überholte planungsrechtliche Situation. Es wurde daher ein Konzept für eine geordnete künftige Entwicklung erarbeitet, die die vielfältigen Belange angemessen berücksichtigt und in verträglicher Weise zusammenführt.

     

    Ablauf:

    • Analyse der Ist-Situation (Realnutzung, Defizite, Qualitäten, Potenziale, Bedarf, aktuell zu berücksichtigende Planungen/übergeordnete Planungen, Wegebeziehungen, rechtliche Grundlagen etc.)

    • Formulierung von Entwicklungszielen

    • Abstimmung der Ziele mit Behörden und Nutzern

    • Untersuchung und Prüfung verschiedener Varianten

    • Erstellung eines Konzeptes mit konkreten Vorschlägen für die planungsrechtliche Umsetzung